Unser Blog 06/2020

Forellenmarketing

Ab und zu werden aus vier drei. Dieses mal war ich der Vierte und verabschiedete mich zum Fliegenfischen ins Tannheimertal, Österreich. Ganz weg war ich nie. Denn auch Fische wollen umworben werden.

Meine Zielgruppe «die Forelle», Mitbewerber? Selten, meine Markenwerte: ruhig, geduldig, unsichtbar und dynamisch. Die Kundenansprache verführerisch, das Produkt überzeugend. Leider bleibt ein Teil Ungewissheit oder Gefahren entstehen und das Konsumverhalten ändert sich unverhofft. Manchmal stellen sich Erfolge ein, aber auch Rückschläge, weil der Mensch das unberechenbare Element bleibt.

Bachforelle statt Bach's Forelle.

Hauptsache die Passion ist da, die Fairness gewahrt, die Überzeugung vorhanden und manchmal führen auch ungewöhnliche Wege zum Erfolg.
Meine Kampagne war semi-erfolgreich, aber es hat Spass gemacht und so ganz alles war nicht falsch. Ich bleibe dran. «Tight Lines».

«Tight Lines» ist «Petri-Heil» auf englisch. Wir Fliegenfischer verwenden die englische Version, da das Fliegenfischen vor allem in Grossbritannien, USA und Skandinavien «gross geworden» ist.

#andyoucomm #marketingstrategy #worklifebalance #product #troute #consumerinsight #flyfishing #brandvalue #guideline #clientbenefits #swot
Tom Wunderer
Autor*in: Tom Wunderer, Strategie und Beratung. Partner
Verfasst am: 23.06.2020